August Birnen/Äpfel

Verte Provence

Frankreich, Land der Feinschmecker

Mit seinen vielfältigen, ursprünglichen Landschaften, den verschiedenen klimatischen Regionen und einem insgesamt gemäßigten Klima bietet Frankreich hervorragende Bedingungen zum Anbau von Bio-Gemüse und Bio-Obst.

Aus der Bretagne beziehen wir Blumenkohl, Feldsalat, Artischocken, Wirsing und Lauch; aus dem Rhône-Tal gelangen Pfirsiche, Aprikosen und Kastanien zu uns; Zitrusfrüchte, Kiwi, Haselnüsse und Mandeln kommen von Korsika; und aus der Provence erreichen uns Salat, Spinat, Radieschen, Erdbeeren, Kiwi und Spargel. Alles, was das Herz eines Bio-Gourmets höher schlagen lässt!

Einer unserer wichtigen Kontakte in Frankreich ist die Erzeugergruppe Verte Provence, in der sich mehrere kleinbäuerliche Bio-Betriebe zusammengeschlossen haben. Die einzelnen Betriebe werden oft nur von einer Familie oder einigen wenigen Landarbeitern bewirtschaftet und konzentrieren sich auf eine kleine Sortenauswahl. Zusammen erreichen sie eine große Angebotsvielfalt. Verte Provence engagiert sich nicht nur für eine umweltfreundliche Anbauweise, sondern auch für den Erhalt des sozialen Gefüges ihrer Region und für faire, harmonische Handelsbeziehungen.

www.verte-provence.com

Logo Verte Provence

Bio Breizh

Der Spezialist für schmackhaften Blumenkohl

BioBreizh, eine Vereinigung von rund 50 ökologischen Obst- und Gemüseproduzenten der Bretagne, gehört mit zu den Hauptlieferanten der Naturkost Schramm GmbH. Die Mitgliedsbetriebe bewirtschaften insgesamt eine Fläche von 450 ha und erzielen damit sieben Prozent am gesamten Umsatz im ökologischen Obst- und Gemüse-Anbau in Frankreich.

BioBreizh hat sich über die europäischen Bio-Bestimmungen hinaus einen eigenen, strengen Katalog von Richtlinien auferlegt. Zum Beispiel müssen Mitgliedsbetriebe zu 100 Prozent auf ökologische Landwirtschaft umstellen und dürfen kein Saatgut verwenden, dessen Eigenschaften, wie heute vielfach üblich, durch Labortechnik manipuliert wurde.

«Blumenkohl aus der Bretagne» (Info-Broschüre als PDF)

www.biobreizh.org (Internetseite momentan nur auf Französisch verfügbar)

Logo Biobreizh

Seite drucken