November Clementinen

30 Jahre Naturkost Schramm.

Für eine Landwirtschaft, die Zukunft schafft.

Die Naturkost Schramm Import-Export GmbH importiert seit über 30 Jahren frisches Bio- Obst und Bio-Gemüse aus Spanien, Frankreich, Marokko und Süddeutschland – immer von dort, wo es je nach Jahreszeit und Klima am besten wächst. Und von Anfang an ging es Schramm stets nur um eines: darum, gutes Bio zu liefern – und immer wieder neu zu definieren, was gutes Bio leisten muss.

Es reicht schon lange nicht mehr, nur die allgemeinen EG-Öko-Verordnungen zu erfüllen. Es braucht eine Landwirtschaft, die Zukunft schafft: die im Einklang mit der Natur steht, ohne Raubbau an Erde, Wasser und Luft. Es braucht eine Agrarwirtschaft, die Probleme löst, statt sie zu schaffen. Und es braucht Anbauer, die in genau diesem Geist arbeiten und zugleich ein lebenswertes Leben führen können. Kurz: es geht um ökologische, ökonomische und zugleich soziale Weichenstellungen.

Alle Projekte und Kooperationen von Schramm sind Antworten auf diese Fragen. Und alles Handeln basiert auf einem Wertekanon aus Menschlichkeit, Fairness, Transparenz, Vertrauen und Authentizität. Ein Beispiel dafür ist die Öko-Saatgut Initiative für die Produktion von samenfesten und CMS-freien Produkten. Mit der Eigenmarke SIVISIO und der strengen ecovalia-Zertifizierung durch die größte spanische Zertifizierungsstelle „CAAE“ fördert das Unternehmen den ökologischen Landbau auch auf zutiefst soziale Weise. Und mit coco, der compost-cooperation, wird ein Landbau unterstützt, der dem Boden wichtige Nährstoff e zurückführt.

Mit diesem Geist setzt Schramm immer wieder neue Maßstäbe. Für sich selbst, für andere – für eine Landwirtschaft der Zukunft.

Seite drucken